Last Minute nach Teneriffa

Teneriffa von A bis Z

Teneriffa von A - Z

Anreise

 

Flugzeug

Teneriffa besitzt zwei Flughäfen, einen im Süden (Reina Sofia) und einen im Norden (Los Rodeos). Die meisten Auslandstouristen reisen über den südlichen Flughafen Reina Sofia an. Pauschalurlauber werden von dort mit Bussen in die umliegenden Hotels gebracht. Der nördliche Flughafen Los Rodeos ist vor allem Inlandsflügen vorbehalten, wobei in den letzten Jahren auch zunehmend Chartergesellschaften diesen Flughafen anfliegen. Sofern die Möglichkeit besteht, wird Reisenden mit dem Ziel Puerto de la Cruz wegen der kürzeren Transferzeiten empfohlen, Verbindungen zum Flughafen Los Rodeos zu wählen, Reisenden mit den Zielen Playa de las Americas und Los Christianos dagegen Verbindungen zum Flughafen Reina Sofia. Dieser Flughafen ist auch der bessere für Weiterreisende nach Gomera. Mittlerweile wird Teneriffa von verschiedenen Linien- und Charterfluggesellschaften ab Deutschland täglich angeflogen. Die Flugzeit von Deutschland nach Teneriffa beträgt etwa 4,5 Stunden. (Flugverbindungen finden Sie hier).Linienflüge zwischen den Kanarischen Inseln werden von der Fluggesellschaft Binter durchgeführt.

 

 

Schiff

Es gibt eine Fährverbindung vom Spanischen Festland (Cadiz) nach Teneriffa (Reisezeit ca. 2 Tage) mit der spanischen Gesellschaft Trasmediterranea. Trasmediterranea unterhält auch verschiedene Verbindungen zwischen den Kanarischen Inseln.

 

 

 

Banken

Es gibt zahlreiche Banken auf Teneriffa – insbesondere in den großen Städten und den touristischen Hochburgen. Geldautomaten sind weit verbreitet.

 

 

Bevölkerung

Auf den gesamten Kanarischen Inseln leben etwa 1,6 Millionen Menschen, davon auf Teneriffa etwa 665.000. Die größten Städte auf Teneriffa sind Santa Cruz de Tenerife (ca. 200.000 Einwohner und La Laguna (ca. 120.000 Einwohner).

 

 

Einkaufen

Ddie steuerlichen Privilegien der einstigen Freihandelszone gibt es heute nicht mehr. Bestimmte Waren (z.B. importierte Parfüms, Spirituosen und Zigaretten) sind aber in speziellen geschäften auch heute noch preiswerter als auf dem Spanischen Festland. Geschäftszeiten im üblichen Sinne gibt es nur in den großen Städten. In den Touristenzentren bleiben die Geschäfte teilweise bis spät in die Nacht auf.

 

 

Feiertage

 

1. Januar :

Neujahr (Ano nuevo)

6. Januar :

Heilige Drei Könige (Los Reyes Magos)

19. März :

Heiliger Joseph (San Jose)

März/April :

Karfreitag (Viernes Santo, Semana Santa)

1. Mai :

Maifeiertag (Dia del trabajo)

30. Mai :

Tag der Kanarischen Inseln (Dia de las Islas Canarias)

Mai/Juni :

Fronleichnam (Dia del Corpus Christi)

25. Juli :

heiliger Jakobus (San Santiago), Gedenktag an die erfolgreiche Schlacht gegen Admiral Nelson

15. August :

Maria himmelfahrt (Nustra Senora de la Candelaria)

12. Oktober :

Nationalfeiertag, Entdeckung Amerikas (Dia de la Hispanidad)

1. November :

Allerheiligen (Todos los Santos)

6. Dezember :

Tag der Verfassung (Dia de la Constitucion)

8. Dezember:

Maiä Empfängnis (immaculada Concepcion)

25./26. Dezember :

Weihnachten (Navidad)

 

Feste

Januar :

Los Reyes Magos (Die Heiligen Drei Könige)
Große familienfeste, traditionell werden die Kinder nicht zu Weihnachten sondern an diesem Tag beschenkt. Großer Auftritt der Heiligen drei Könige in Santa Cruz.

Februar :

Virgen de Candelaria (Candelaria-Fest)
Patronatsfest für die Schutzpatronin aller Kanarischen Inseln

Februar/März :

Carnaval (Karneval)
Inselweiter Karneval, vor allem in Santa Cruz, der als zweitgrößter der Welt gilt und dem nahezu südamerikanischer Flair attestiert wird. Gefeiert wird aber auch in anderen Ortschaften wie Los Christianos, Puerto de la Cruz oder Tacoronte

März :

Patronatsfest für San Benito in La Laguna und für San Marcos in Icod de los Vinos.

März/April :

Semana Santa (Karwoche)
Eindrucksvolle Prozessionen in vielen Orten, am spektakulärsten in La Laguna

April :

Patronatsfest für San Marcos in Tegueste

Mai/Juni :

(Dia del Corpus Christi) Fronleichnam
Feiern in allen wichtigen Orten der Insel, am beeindruckendsten in La Laguna. Eine Woche später finden die Feiern in La Orotava statt. Diese Feier ist berühmt für den riesigen Teppich aus farbigem Vulkansand und Tausenden von Blumenblüten, der vor dem Rathaus von den Frauen und Männern der Stadt gelegt wird.

Juni :

San Juan
Patronatsfest in verschiedenen Orten

Juli :

Große Meeresprozession in Santa Cruz und Fest der Nuestra Senora del Carmen in Los Realejos

August :

Patronatsfest Nuestra Senora de las Nieves in Taganana

Fiesta de Candelaria: Zeremonien zu Ehren der Patronin der Kanarischen Inseln. Unzählige Menschen pilgern zu der schwarzen Madonnenfigur, die 1390 am Strand von Candelaria gefunden wurde

September :

Santisimo Cristo: Prozession und großes Feuerwerk in La Laguna

Santa Barbara: Patronatsfest in Icod de los Vinos mit reichlich Weinausschank

oktober :

Nuestra Senora de los Remedios. Patronatsfest in Buenavista del Norte

Weitere Patronatsfeste in Adeje und Granadilla de Abona

November :

Fiesta del Volcan: Volksfest in Erinnerung an den Ausbruch des Chinyero-Vulkans im Jahre 1909

Patronatsfest für Santa catalina in Taganana

Dezember :

Navidad: Weihnachtsfest mit Christmetten in vielen Kirchen auf der Insel

Dia de San Silvestre: Sylvester mit Feiern auf der ganzen Insel und reichlich Feuerwerk

 

Handwerk

Durch den stark gestiegenen Tourismus erlebte das traditionelle Kunsthandwerk einen deutlichen Aufschwung. Die Inselregierung von Teneriffa unterstützt zusätzlich die Produktion und den Vertrieb einheimischer kunstgewerblicher Erzeugnisse. Beispiele für einheimische Kunsthandwerke sind Töpferwaren aus Arguayo oder Stickereien aus La Oratava, ebenfalls typisch für Teneriffa sind die aus Binsen und Weidenruten geflochtenen Körbe und andere Behältnisse.

 

 

Kleidung

Teneriffa ist eine vielseitige Insel – auch, was das Klima angeht. Dementsprechend sollte auch die Kleidung gewählt werden. Wer reine Badeferien sucht und sich nur in den Küstenregionen aufhalten möchte, kommt mit sommerlicher Kleidung gut aus. Wer jedoch auch einmal Ausflüge in die Bergregionen machen möchte, sollte wärmere Kleidung auf keinen Fall im Reisegepäck vergessen, denn in der Region um den Teide und im Anaga-Gebirge kann es kühl und windig sein (im inter ist der Teide oft mit Schnee bedeckt). Auch gute Wanderschuhe sollten bei entsprechenden Ausflügen im Gepäck nicht fehlen. Bei Wanderungen im Sommer empfiehlt sich eine Schirmmütze als Schutz vor der Sonne.

 

 

Klima

Auf Teneriffa herrschen das ganze Jahr über stets milde Tagestemperaturen von rund 20 °C im Winter und knapp 30°C im Sommer. An den meisten Tagen im Jahr scheint dabei die Sonne, wobei der Süden noch sonnensicherer ist als der Norden. Die durchschnittliche Sonnenscheindauer pro Tag schwankt von 6 Stunden im Winter bis zu 11 Stunden im Sommer. Nachts sinken die Temperaruten auf angenehme 15 °C (Winter) bis 20°C (Sommer) ab. Die Wassertemperatur bewegt sich immer bei etwa 20°C (im Sommer auch etwas darüber). Weitere Infos zum Wetter auf Teneriffa.

 

 

Kulinarisches

sehr beliebt auf Teneriffa ist der Ziegenkäse (vor allem aus den Gegenden um Arico und Arafo im Süden), seit einiger Zeit werden auch sehr gute Weine auf Teneriffa angebaut (in guten Supermärkten erhältlich), weitere Tipps: Ginsterblüten-Honig aus der Teide-Region oder der Inseltypische Bananenlikör. Ansonsten kauft man auf den örtlichen Märkten alle Arten von frischem Obst; Gewürzen und Gemüse sowie Meeresfrüchte und Fleisch. Besonders die Märkte von Santa Cruz und La Laguna lohnen einen Besuch.

 

 

Märkte

Märkte gibt es auf Teneriffa in nahezu jeder größeren Ortschaft. Besonders beeindruckend sind jedoch die Märkte von Santa Cruz und La Laguna. Neben der Vielfalt an Waren ist der besuch an sich schon ein besonderes Urlaubserlebnis.

 

 

Mietwagen

Teneriffa ist eine faszinierende und vielseitige Insel, die Sie auch einmal mit dem Mietwagen erkunden sollten. In allen touristischen Zentren gibt es lokale Autovermieter. Wir empfehlen aber auf jeden Fall die Buchung eines Mietwagens bereits in Deutschland, da Sie dort in der Regel günstigere Preise mit höherem Versicherungsschutz erhalten (Mietwagenangebote erhalten Sie hier).

 

 

Reisedokumente

Für Reisende aus Deutschland genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepaß bzw. Kinderausweis.

 

 

Reisezeit

Teneriffa ist ein Ganzjahresreiseziel. Sowohl im Sommer als auch im Winter sind die Temperaturen (siehe Klima) sehr angenehm. Die schönste Reisezeit ist das Frühjahr, da dann auf Teneriffa eine Vielzahl von Pflanzen in herrlicher Blüte stehen. Der Norden ist deutlich feuchter als der Süden. Hier fallen vor allem im Winter häufiger Niederschläge (die sich dann aber auch in einer prachtvollen und üppigen Vegetation widerspiegeln). In den Bergen und der Region um Puerto de la Cruz bilden sich im Winter auch schon einmal tiefhängende Wolken (der Teide ist dann auch Schneebedeckt). Über dem Süden weht – vor allem im Sommer – ab und zu ein manchmal mehrere Tage andauernder heißer Wüstenwind aus der Sahara.

 

 

Sport

Teneriffa hält ein umfangreiches Angebot an Sportmöglichkeiten für seine Gäste bereit. Sehr gute Möglichkeiten bestehen für Golfer, Hochseefischer, Mountainbiker, Segler, Surfer, Taucher und Wanderer (mehr Hinweise zu den Sportmöglichkeiten auf Teneriffa finden Sie in unserem Bereich „Sport und Freizeit“).

 

 

Telefon

Die telefonische Anbindung Teneriffas ist sehr gut. Preiswerter als aus den Hotelzimmern telefoniert man von den öffentlichen Münzfernsprechern oder in den speziellen Telefonkabinen der Gesellschaft Telefonica (werktags ab 22.00 Uhr sind die Gespräche im allgemeinen um bis zur Hälfte günstiger). Auch Mobiltelefongespräche sind mit den entsprechenden Tarifen problemlos möglich.

 

 

Teneriffa in Zahlen

Lage: Teneriffa ist mit 2.034 qkm die größte der Kanarischen Inseln. Sie liegt zwischen dem 16. und 17. westlichen Längengrad auf dem 28. nördlichen Breitengrad, ca. 300 Kilometer von der afrikanischen Küste entfernt. Die Insel ist ca. 80 Kilometer lang und 50 Kilometer breit. Auf Teneriffa befindet sich der höchste Berg Spaniens (Pico del Teide, 3.718 Meter).

 

Zeit: MEZ minus 1 Stunde (Sommerzeit nicht immer identisch mit der deutschen Sommerzeit)
Hauptstadt: Santa Cruz de Tenerife (ca. 200.000 Einwohner)
Wirtschaft: Hauptwirtschaftszweig von Teneriffa ist der Tourismus. Jährlich besuchen über 4 Millionen Touristen die Insel. Auch die Landwirtschaft ist bedeutend, vor allem der Anbau von Tomaten und Bananen.

Tiere: für die Einführung von Haustieren braucht man eine vom Amtstierarzt beglaubigte Bescheinigung über die Tollwutimpfung. Sie darf nicht länger als 12 Monate zurückliegen. Informieren Sie sich über Details bei Ihrem Tierarzt.

Trinkgeld: bei zufriedenstellenden Leistungen freuen sich Dienstleister auf Teneriffa wie in Deutschland über ein Trinkgeld. Üblich sind in Restaurants, Hotels (Zimmerservice), Bars, Taxifahrer, Reiseleiter, Bergführer, etc. ca. 5 bis 10 Prozent der Rechnungssumme. Das Zahlen von Trinkgeld ist jedoch keine Pflicht.

 

Webpartner: Beamte Riesterrente